"So merkwürdig es klingt, aber Harmsworth Land existiert nicht. Wo es sein sollte, war nichts als die schwarze arktische See und die helle Widerspiegelung des darüber hingleitenden Luftschiffs", notiert der Journalist Arthur Koestler. Und der Wissenschaftler Lincoln Ellsworth funkt gegen 18:45 Uhr an die American Geographical Society: "Trafen erstes Eis in losen Bereichen 120 Meilen südlich des British Channel. Kreisen jetzt Alexandra Island. Aktuelle Karten nicht korrekt." ...

 


Lexikon der Phantominseln

Sinnestäuschungen, Machtgelüste, Hochstapelei: Immer wieder haben es Inseln auf die Karten der Weltmeere geschafft, die in Wahrheit nie existierten. Immer wieder wurden sie zum Ziel ehrgeiziger Expeditionen - und immer vergeblich. Dreißig der berühmtesten Inseln, die es nie gab, sind hier versammelt, dreißig verrückte Geschichten von menschlicher Hybris, Fantasie und blauem Dunst. 

 



 

"Dirk Liesemer mischt Entdeckergeschichte, kartografische Anekdoten, Kultur und Politik zu einem sehr unterhaltsamen feinen kleinen Buch für Liebhaber verrückter Geographie."

Deutschlandradio Kultur

 

 

Frisland 1200

 

 

Reisebuch-Preis 2017 Das besondere Reisebuch (ITB Awards)

Shortlist  Schönste deutsche Bücher 2017 der Stiftung Buchkunst

Im Gespräch  Zeitsprung Podcast  

Rezensionen siehe Autorenseite auf mare.de

 

 

Lexikon der Phantominseln, 3. Aufl. 160 Seiten, 23 Karten von Peter Palm, mareverlag,

 

 

13 Dirk Liesemer JW Foto: Jan Windszus